auf der hochzeit ferner bekannter

Gedichte/Lieder, Literatur |

 

landzungen der aporie münden in

eine heerschar von übersprudelnden

seelen wo bist du hin glück

unbekümmertheit einst sänftlich rosend

etwas feist sind wir doch aneinander

geglitten und ich habe dich achtlos

für einen weiteren passanten gehalten

zurecht aber ein gespräch wär wohl

lohnend allzumal schade

 

und mischehen werden eingegangen die

eine heerschar von übergesprudelten

seelen in formellen bahnen des glücks

lenken da bist du ja da hast du dich

kaum oder sehr verändert würde ich

sagen könnte ich erinnern

erinnern eine zeit von leben

erinnern eine zeit in der ich existierte

oder es habe schade

jetzt freu ich mich aber erstmal

auf das jubelpaar wie heisst ihr

nochmal jedenfalls zum wohl

 

Dieses Gedicht entstammt dem Gedichtband Flieh in die Welt