marlene und montale

Gedichte/Lieder, Literatur |

 

was habe ich eigentlich noch zu erwarten

wenn das knirschende zahnrad üppig belegt

am brunnenrand fratzig erscheint

und ich hineinblicken sollte soll ich das

ich weiß was mich erwartet denn

entstellte hüllungen einst waren

sie vielleicht schön so erklären

wir uns alles schlimme aber

vielleicht sicher niemals

war das gar nicht so und

schlimmheiten sind da

einfach so

 

aber der brunnen war da das

weiß ich weiß ich das da

stand ich doch damals mit marlene

gibt es sie es muss sie geben

alles ist nur erfunden ist

gemacht damit wir alle

dichten denken dürfen es sind

so viele viel zu viele auf der welt

und so wenige probleme und

keine lösungen sind da

nur wasser viel wasser marlene

lebe ich ich muss doch leben

 

Dieses Gedicht entstammt dem Gedichtband Flieh in die Welt